daten.

Philipp Blömeke, * 1990 in NRW. Wohnhaft in Bochum.
Arbeit als Autor, Klangkünstler, freier Lektor, Lehrbeauftragter und in einer Hochschulverwaltung.
Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft (abgeschlossen) und aktuell der Szenischen Forschung an der Ruhr-Universität Bochum.

2018 Arbeitsstipendium der Kunststiftung NRW.
2017 postpoetry.NRW-Literaturpreis in der Kategorie Lyriker.

Seit 2015 klangdramaturgische Arbeit, tontechnische Betreuung, Audioproduktion und technische Einrichtungen für Performancegruppen, Freies Theater und Musiker; Studioarbeit, Klangdramaturgie und Livemischung.

Seit 2014 Mitglied in der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, Leipzig.

Seit 2013 als illume. illume. Klangkunst, (De-)Installationskunst und Hörszenen; Installationen, Aufführungen und Arrangements in Theaterhäusern, Kunsträumen und auf Festivals im Ruhrgebiet, u. a. Zeitzeug_-Festival, Bochum und PACT Zollverein, Essen.

Von 2010-2016 erschienen Gedichte in einer Reihe sogenannter Grauer Literatur aus eigener Herstellung. Nach 500 Exemplaren eingestellt.

2009-2014 Mitglied der Sprach- und Klangkunstformation das blaue zimmer. mit Michael Schaffer und Chris Goellnitz. Arbeit als Texter, Sprecher, Musiker, Klangsammler und Arrangeur.

2008-heute recht viele Lesungen, Sprach-/Klangkunstabende und Performances in verschiedenen Städten des Bundesgebiets.

2008-heute verstreute Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien sowie im Autorenprofil auf fixpoetry.com.

2008 Debütband, 2009 Zweitling.

Philipp Blömeke