daten.

Philipp Blömeke

Philipp Blömeke, * 1990 in Höxter, NRW. Wohnhaft in Bochum.

Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft und der Szenischen Forschung an der Ruhr-Universität Bochum.

Arbeit als Autor, Klangkünstler, Freier Lektor sowie am Institut für Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum.

Debütband im Jahr 2008, Zweitling im Jahr 2009.

Seither zahlreiche Lesungen, Lyrik-/Klangkunstabende und Konzeptauftritte in verschiedenen Städten des Bundesgebiets.

Seit 2009 Mitglied der Sprach- und Klangkunstformation das blaue zimmer. mit Michael Schaffer und Chris Goellnitz. Arbeit als Texter, Sprecher, Musiker, Klangsammler und Arrangeur.

Seit 2010 erscheinen die Gedichte in einer tendenziell bibliophilen Reihe sogenannter Grauer Literatur, d.h. aus eigener Herstellung und im eigenen Vertrieb. Die Distribution erfolgt auf Lesungen, online, durch ein Verteilersystem und per Zufall. Die Hefteditionen sind gedacht als unabhängiges Organ zu demokratischen Preisen, als eigene Arbeit an allen Produktionsschritten zu selbstbestimmten Rhythmen.

Seit 2012 unter dem Projektnamen illume. illume. Klangkunst, (De-)Installationskunst und Hörszenen; Aufführungen und Arrangements in Theaterhäusern, Kunsträumen und auf kleineren Festivals im Ruhrgebiet, u. a. beim Zeitzeug_-Festival, Bochum und auf PACT Zollverein, Essen.

Seit 2014 Mitglied in der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik.

Seit 2015 klangdramaturgische Arbeit für Performancegruppen, Freies Theater und Musiker; u.a. Klangdramaturgie, Recording und Editing für TruckTracks Ruhr von Rimini Protokoll/Urbane Künste Ruhr in Kooperation mit dem Schauspielhaus Bochum und der Ruhrtriennale.

Verstreute Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien sowie im Autorenprofil auf fixpoetry.com.